Abwasser-
aufbereitungs-
anlagen

Passende Anlagen & Hersteller Finden

Ist Ihr Unternehmen auf der Suche nach einer Abwasseraufbereitungsanlage? Dann sind Sie bei uns richtig. Mit INTUSTRY haben Sie die Möglichkeit, einfach und leicht passende Hersteller für Ihre Anforderungen zu finden.

Finden Sie mit unserer Hilfe Ihre passende Abwasser-
aufbereitungsanlage

}

Schnelle & einfache Anfrage

Mithilfe unseres Formulars können Sie in nur wenigen Minuten ein Angebot für Ihre Abwasseraufbereitungsanlage anfordern.

Passender Hersteller/Anbieter

Wir finden für Sie den Hersteller oder Anbieter mit der Abwasseraufbereitungsanlage, welche zu Ihren Anforderungen passt.

Kostenlos & unverbindlich

Eine Anfrage über INTUSTRY ist für Sie völlig kostenlos & unverbindlich.

⇩ Passende Abwasser-
aufbereitungsanlage finden ⇩

Wofür wird eine Abwasseraufbereitungsanlage eingesetzt?

Eine Abwasseraufbereitungsanlage dient dazu, verunreinigtes Wasser (z. B. aus Produktionsprozessen) zu säubern und anschließend in die Kanalisation zu leiten bzw. wieder im Betrieb nutzbar zu machen.

Typische Anforderungen an Abwasserbehandlungsanlagen sind:

Wasser Filtern Rechen

Ausfiltern von Stoffen

Abfallstoffe im Prozesswasser, die durch Produktionen entstehen, machen die Abwasser-Filterung in vielen Unternehmen notwendig, um das Wasser in die Kanalisation leiten zu können.

Diese Stoffe können sein:

  • Metallische Stoffe (Kupferdrähte, Stahlspäne, Eisenpartikel…)
  • Biologische Stoffe (Sand, Fette, Öle…)
Wasseranalyse Abwasserwerte

Aufbereitung von Abwasserwerten

Abwässer müssen aufgrund der Verwendung zum Teil speziell aufbereitet werden, um den gesetzlichen Vorgaben zu genügen.

  • pH-Wert-Regulierung – Einstellung der gesetzlich zulässigen Säurekapazität bzw. Basenkapazität des Abwassers
  • Ausgleich Chemischer Sauerstoffbedarf (CSB) – Dient zur Oxidation der gesamten im Wasser enthaltenen organischen Inhaltsstoffe
  • Ausgleich Biochemischer Sauerstoffbedarf (BSB) – Dient zum Abbau von organischen Verbindungen durch Bakterien im Abwasser
  • Regelung des Kohlenstoffwerts im Abwasser

Einsatzgebiete einer Abwasseraufbereitungsanlage

Je nach Verunreinigung des Prozesswassers sind Unternehmen dazu verpflichtet, Abwässer mit einer Aufbereitungsanlage zu behandeln. Typische Branchen, in welchen solche Systeme eingesetzt werden, sind:

  • Chemische und pharmazeutische Industrie
  • Kraftwerke und Energieerzeuger
  • Textilbranche
  • Metallindustrie
  • Recyclingbetriebe
  • Sand- und Kiesproduzenten
  • Zementwerke
  • Kläranlagen

Passende Anlage & Angebote finden

Kontaktieren Sie uns und wir helfen Ihnen dabei, sowohl die passende Anlage als auch den richtigen Anbieter für Ihre Abwasseraufbereitungsanlage zu finden.

Die richtige Abwasseraufbereitungsanlage finden

Um die passende Abwasseraufbereitungsanlage finden zu können, muss Ihnen die Art und Weise der Verschmutzung Ihres Abwassers bekannt sein.

Je nach Verschmutzung werden in Abwasseraufbereitungssystemen verschiedene Verfahren eingesetzt:

  • Physikalische Verfahren: Dienen der mechanischen Aufbereitung wie etwa die Belüftung, Sedimentation oder thermische Einwirkung. Dazu zählt auch der Einsatz von Rechen, Filtern und Sieben.
  • Biologische Verfahren: Anaerobe Abwasserreinigung, biochemische Oxidation oder Schlammfaulung
  • Chemische Verfahren: Neutralisation, Desinfektion, Flockung und Fällung
  • Membranverfahren: Filtration, Osmose und Nanofiltration

Sprechen Sie mit unseren Experten – Wir unterstützen Sie dabei, die passende Anlage für Ihre Anforderungen auszuwählen und zu finden.

Anlagen zur Abwasseraufbereitung

Je nach Verschmutzung und dem notwendigen Aufbereitungsverfahren wird die passende Anlage ausgewählt. Unsere Partner bieten dabei 4 verschiedene Anlagentypen zur Aufbereitung des Abwassers für Unternehmen an:

Chemisch-physikalische Anlagen

Die Abwasserreinigung mittels Chemie zählt zu den Grundverfahren der Wasseraufbereitung. Chemisch-physikalische Anlagen werden auch zur Vorbehandlung von Abwasser genutzt, um dieses in öffentliche Kläranlagen einzuleiten.

Flotationsanlagen

Flotationsanlagen werden bei der Abwasseraufbereitung mittels Chemie genutzt. Maßgeblich für die Funktion einer Flotationsanlage ist der chemisch-physikalische Flockungsprozess.

Thermische Anlagen

Wenn bei der Abwasseraufbereitung Ultrafiltration und Umkehrosmose genutzt werden, sollte zur Aufbereitung der Konzentrate aus diesen Verfahren auch eine thermische Anlage eingesetzt werden.

Biologische Anlagen

Die Abwasseraufbereitung mit einer biologischen Anlage zählt in der normalen und industriellen Abwasserreinigung zu den Hauptverfahren. 

Wie funktioniert eine biologische-mechanische Abwasseraufbereitungsanlage?

In diesem Schaubild finden Sie einen möglichen Aufbau einer Abwasseraufbereitungsanlage:

 

  1. Der Wasserzulauf fliest zuerst durch einen Rechen, wobei eine Abtrennung von festen Bestandteilen erfolgt.
  2. Im Sandfang setzen sich durch Sedimentation weitere physische Verunreinigungen ab.
  3. Im Belebungsbecken werden die im Abwasser gelösten organischen Stoffe sowie Phosphate und Stickstoffverbindungen abgebaut.
  4. Im Nachklärbecken werden letzte verbleibende Abwasserinhaltstoffe vom gereinigten Wasser getrennt.
Ablauf abwasseraufbereitung

Sicherheit bei Abwasseraufbereitungsanlagen

Bei Abwasseraufbereitung ist ein hohes Maß an Sicherheit erforderlich, um einen effektiven Betrieb zu gewähren.

Sie sollten deshalb bei der Auswahl Ihrer passenden Anlage die Schutzmaßnahmen in den folgenden 4 Punkte beachten:

s
Eigensicherheit

Speziell bei explosiven Gasen wie Methan (CH4), die bei der Abwasseraufbereitung entstehen können, müssen Anlagen mit Eigensicherheit eingesetzt werden.

Die Eigensicherheit ist die technische Eigenschaft eines Gerätes, die aufgrund spezieller Konstruktionsprinzipien sicherstellt, dass selbst im Fehlerfall kein unsicherer Zustand (z.B. Spannungsfunke) entsteht.

~
Blitz- und Überspannungsschutz

Abwasserreinigungsanlagen sind besonders durch Blitzeinschläge gefährdet. Dabei bestehen durch Blitzeinschlag und Überspannungen zwei Gefahrenquellen für den Betrieb.

Mit einem integrierten Blitzschutzsystem und Absicherung gegen Überspannungen sollte eine Abwasseraufbereitungsanlage zwingend ausgestattet sein.

+
Spültechnik & Korrosion

Das Abwasser kann durch Chemikalien, Schlamm oder anderen Inhaltsstoffen das Abwasserbehandlungssystem beschädigen.

Achten Sie deshalb bei der Auswahl, dass die Abwasseraufbereitungsanlage eine Selbstreinigungsmöglichkeit besitzt. In Verbindung mit einer Korrosionsüberwachung an der Wasserfiltrationsausrüstung lassen sich so teure Überwachungen, Reparaturen und Ausfallkosten vermeiden.